EDLES von Elvang, den Spezialisten für hochwertige Alpaka Produkte 
Elvang Decken-Katalog 2020 als PDF (zum Download) >>
Elvang Schals-Katalog als PDF (zum Download) >>
Warum Alpaca?


DIE ERSTAUNLICHEN EIGENSCHAFTEN DER ALPAKA-WOLLE
Seit Tausenden von Jahren werden Alpakas für ihre atemberaubende Wolle geschätzt, und heute gilt Alpakawolle als eine der luxuriösesten Fasern der Welt und dies nicht ohne Grund. Ihre Fasern haben eine Reihe von Eigenschaften, die im Vergleich zu anderen Naturfasern völlig einzigartig sind. Sie sind weich, langlebig, isolierend, hypoallergen und schmutzabweisend. Darüber hinaus flusen Alpaka-Stoffe kaum. Zusammengenommen machen diese Eigenschaften Alpakafasern besonders für Textilien geeignet. Und dies machte das Alpaka auf der ganzen Welt bekannt und geliebt.

DAS ALPACA SCHÜTZT DIE UMWELT
Es ist wahr, das Alpaka belastet die Umwelt weniger als andere Tiere. Die Eigenschaften der Fasern und die Lebensweise des Alpakas machen die Textilien aus Alpaka und Alpaka-Wolle umweltfreundlich.
• Es ernährt sich von Wasser aus natürlichen Quellen und erhöht somit nicht den Wasserverbrauch wie andere Tiere.
• Das Alpaka hat weiche Sohlen unter den Füßen und zerstört daher nicht die Weideflächen.
• Wenn das Alpaka Gras frisst, beißt es das Gras ab- im Gegensatz zu vielen anderen Grasfressern, die es mit den Wurzeln heraus reissen
• Das Alpaka produziert im Verhältnis zur Futtermenge mehr Wolle als andere Wolle produzierende Tiere.
• Alpakawolle kommt natürlicher Weise in vielen Farben vor. So kann man Stoffe in vielen verschiedenen Farben herstellen, ohne färben zu müssen
• Alpakawolle hat einen geringen Fettgehalt, was den Reinigungsprozess von Wasser erleichtert, das mit dem Färben verbunden ist. Es spart sowohl Energie als auch Farbstoffe.
• Alpakawolle ist sehr haltbar und hält viele Jahre.


GESCHICHTE DES ALPACA

Das Alpaka ist ein erstaunliches Tier mit seiner neugierigen und geselligen Natur und einzigartigen Fasern. Seit Jahrtausenden ist es ein zentraler Bestandteil des Lebens eines großen Teils der Bevölkerung Perus und der umliegenden Länder, sowohl vor, während, als auch nach der Blütezeit der Inkas aufgrund ihrer weichen Wolle. Alpakas gehören wie Lamas zur Familie der Kamele und leben hauptsächlich in den peruanischen Anden auf einer Höhe von 3500-5000 Metern. Die Alpakas werden als Vieh gehalten, meistens von armen Familien indianischer Abstammung. Eine typische Herde besteht aus 50-150 Tieren, obwohl es Farmen mit Tausenden von Tieren gibt. Die Herde wird normalerweise tagsüber bewacht. Sie werden morgens vom Hirten in die Berge getrieben und kehren am Ende des Tages zurück, wo sie die Nacht in einem Gehege oder ähnlichem verbringen. Alpakas werden einmal im Jahr geschoren. Es ergibt durchschnittlich 3-5 kg ​​Wolle. Das Alpaka braucht die warme Wolle während des Winters, wo die Temperaturen unter minus 25 Grad fallen können. Sie werden daher ab einem Alter von
2-2½ Jahren im Frühjahr geschoren. Je älter die Tiere sind, desto geringer ist die Qualität der Wolle. Die Tiere können 20 Jahre alt werden. In Südamerika werden die Tiere normalerweise im Alter von 7 bis 10 Jahren geschlachtet. Danach wird das Fleisch gegessen und die Haut verwendet. Es gibt zwei Alpaka-Rassen - Huacaya und Suri. Das Huacaya ist am weitesten verbreitet. Fotos auf unserer Website zeigen die Huacaya, und diese Wolle wird in Elvangs Kollektionen verwendet. Suria zeichnet sich durch sehr lange Fasern aus, die oft so lang sind, dass sie fast den Boden berühren. Es leben ca. 4 Millionen Alpakas in Peru. Dies ist ca. 80% der weltweiten Alpaka-Population. Die Mehrheit der verbleibenden Tiere lebt in den umliegenden Ländern wie Bolivien, Chile und Ecuador. Das Alpaka ist robust und gedeiht auch außerhalb Südamerikas. In den Vereinigten Staaten und in Australien gibt es größere  landwirtschaftlichen Alpaka-Betriebe. Auch in Skandinavien findet man es auf einer Reihe von Hobbyfarmen oder in Zoos. Das Alpaka stammt aus dem Vicuñaén ab, das in den südamerikanischen Anden noch immer wild lebt. Das Vicuña gedeiht nicht in Gefangenschaft und ist dafür bekannt, die beste - aber auch fast unbezahlbare - Wolle der Welt zu liefern.
Von der Thüsen am Leuchtturm, Am Leuchtturm 6, Warnemünde -  Tel: 0381/5107848 oder 6707141